Weberei Schwierske





















Herzlich Willkommen



Danke, dass Sie sich Zeit nehmen unsere Webseite zu besuchen. Uschi Schwierske ist selbständige Webermeisterin. Die Handweberei ist in Stadensen, einem kleinen Dorf im Kreis Uelzen, Teil der Samtgemeinde Wrestedt.

Die Weberei.

Die Weberei hat 5 Webstühle, davon 2 aus der bäuerlichen Hausweberei und 2 Kontermarschstühle und 1 computergesteuerter Webstuhl.
Der Betrieb ist Mitglied der Weber-Innung Norddeutschland.
Außerdem arbeitet die Meisterin aktiv im eingetragenen Verein Weben+ mit.
Wir beteiligen uns gern an Aktionen, um das alte Handwerk zu demonstrieren, um das Spinnen am Spinnrad und das Färben mit Pflanzen zu zeigen und dabei mitzuhelfen, dass diese wunderbaren historischen Kulturtechniken erhalten bleiben und um das moderne Kunsthandwerk unter Beweis zu stellen. Ein Arbeitsplatz ist der historische Bauernwebstuhl im Museumsdorf Hösseringen. Dort betreue ich außerdem die Ausstellung vom Flachs zum Leinen und demonstriere die historische Aufarbeitung mit den Besuchern, Gruppen und Schulklassen. Ihr Wissen gibt die Meisterin in Kursen auf dem Werkhof Kukate weiter, gern reist sie aber auch als Kursleiterin zu den wissbegierigen Menschen vor Ort.
Sie ist registriert beim SES. Kurzzeitige Entwicklungshilfe in einer Weberei in Nepal und die Schulung von Webern in Sierra Leone wurde geleistet.


Wir über uns.
Ich(geb.1946) war ursprünglich Lehrerin für Sport und Textiles Gestalten. Dann änderte sich mein bis dahin vom Sport geprägtes Leben infolge eines Unfalls total . In einem Webkurs lernte ich das Weben am Webstuhl kennen und ich wollte alles über dieses Kunsthandwerk wissen und es erlernen. 1989 schloss ich eine berufsbegleitende Ausbildung zur Weberin mit der Meisterprüfung ab. Seit 1994 betreibe ich meine eigene Werkstatt in unserem Einfamilienhaus, die gewerblich in 2014 schließt.
Seit dem war ich auch als Lehrbeauftragte an der UNI-Oldenburg im Fachbereich Textilwissenschaft tätig.
Ich habe im Weber-Handwerk ausgebildet, nicht nur praktisch in der Werkstatt, sondern auch in der Fachtheorie in den Ausbildungsklassen, sowie in der Meisterklasse.
Den Gesellenprüfungsausschuss leitete ich und organisierte die Prüfung in ehrenamtlicher Tätigkeit; außerdem arbeite ich im Meisterprüfungssausschuss mit.

Neben der Auftragsarbeit arbeite ich in der experimentellen Textilkunst und beteilige mich an Kunstausstellungen, vorwiegend im Außenbereich.Zur Vertiefung habe im WS 2013 mit einem Seniorenstudium an der HBK-Braunschweig begonnen. Außerdem arbeite ich aktiv im Verein Kulturstation Bad Bevensen e.V.
Ständige, verlässliche Hilfe leistet dabei mein Ehegatte Burkhard Schwierske (Jahrgang 1942), von Beruf Sonderschullehrer
Wir sind beide Autodidakten im künstlerischen Bereich. Beide holen wir uns unsere Anregungen aus der Natur. Burkhard betrachtet die Welt durch eine Linse und versucht, seinen Fotos für jede Ausstellung einen neuen, besonderen Rahmen zu geben.
Ich erlebe die Arbeit am Webstuhl in der experimentellen Textilkunst immer wieder aufs Neue interessant und spannend. Zum Haushalt gehören außerdem noch 3 Katzen und 1 Hund.

nach oben
  © 2004 · Uschi Schwierske · Emailemail senden